arrow-nextarrow-nextby-croccocalcolo-emissionicompensazione-emissioniemailfaxgreen-marketinghomeinfolinklogo-croccologo-en-negativelogo-en-negativelogo-it-negativelogo-it-negativelogo-greenside-no-taglinephoneriduzione-emissionislider-next-arrowslider-prev-arrow
Greenside by Crocco

Greenside
Das neue nachhaltige Innovationsmodell für den Bereich der flexiblen Verpackungen.

Greenside ist ein nachhaltiges Innovationsmodell welches unseren Kunden die Möglichkeit gibt ein emissions-kompensiertes Produkt zu produzieren.

CO2 Neutral
Analyse der CO2 Emissionen
Mit einem innovativen Verfahren fördern wir eine CO2-arme Wirtschaft und bieten ein kohlenstoffneutrales Produkt an, welches unsere Kunden bei der Reduzierung der CO2 Emissionen unterstützt.

Stärkenreduzierung
Die Stärkenreduzierung der Verpackungen
Die Reduzierung der Folienstärke führt zu einem geringeren Folienverbrauch pro Verpackungseinheit und somit zu einer Minderung der CO2-Äquivalentemissionen.

Biobased
Entwicklung von Produkten aus erneuerbaren Rohstoffen
Das auf biobasierte Polyethylen besitzt ähnliche Eigenschaften wie die traditionellen Produkte aus fossilen Brennstoffen. Der Unterschied besteht in der Rohstoffherkunft: bei dem biobasierten Polyethylen stammt der Rohstoff aus erneubaren pflanzlichen Quellen (Biomasse).

Anwendung von rPE (recycliertes/regeneriertes Polyethylen)
Der Einsatz von recycelten Material / Regenerat
Der Einsatz vom recyceltem Polyethylen in Folien, die derzeit noch aus 1 A Polymeren hergestellt werden, ermöglicht eine echte Kreislaufwirtschaft zu erschaffen. Somit schließt sich der Kreislauf zwischen den Materialien, die sich am Ende Ihres Lebenszyklus befinden und die der Rohstoffe, die am Anfang Ihres Lebenszyklus stehen.

Mit unseren Greenside Produkten unterstützen wir unsere Kunden und bilden gemeinsam ein Green Partnership

Wir verfolgen das Ziel mit unseren Kunden die Emissionen zu reduzieren. Greenside ist ein nachhaltiges Innovationsmodell für die komplette Crocco Produktpalette.

  • CO2 neutrale Folie mit kompensierten Emissionen
  • Ein Öko-Designprogramm mit dem Ziel umweltfreundliche Produkte zur Verfügung zu stellen.
  • Die Reduzierung der Folienstärke.
  • Der Einsatz von recycelten oder biobased Rohstoffen.

Das Herzstück des Greenside Modells ist das Konzept und die Form wie es beschrieben wird.

Klimaveränderungen

Das derzeitge Erdklima ist das Resultat von einem empfindlichen Gleichgewicht, das die Durchschnittstemperatur der Erdoberfläche direkt beeinflusst. Die wachsenden Industrieaktivitäten, der Einsatz fossiler Brennstoffen und die Entwaldung haben über die Jahre die klimaverderbenden Gase steigen lassen und die Erderwärmung, sowie den Treibhausgaseffekt erhöht.

Treibhausgase

Das wichtigste und bekannteste Treibhausgas ist Kohlendioxid (CO2), welches für etwa 60% des durch die Erderwärmung verursachten Temperaturanstiegs verantwortlich ist. Dieses Gas wird hauptsächlich durch die industriellen Prozesse und die Nutzung fossiler Brennstoffe im der Industrie freigesetzt.

Die internationalen Abkommen

Die Notwendigkeit, die Auswirkungen des Klimawandels im Laufe der Zeit zu begrenzen, hat zu verschiedenen internationalen Abkommen zwischen den wichtigsten Ländern der Welt geführt, die zur Verlangsamung des Phänomens beitragen. Zu den Wichtigsten zählt die Genehmigung des Kyoto-Protokolls, der ersten Vereinbarung, die seit 2005 die Reduzierung der Treibhauseffektemissionen vorschreibt.

COP (Konferenz der Vertragsparteien)

Die Konferenz der Vertragsparteien (Conference of the Parties, COP) ist das internationale Entscheidungssystem, welches festlegt wie Änderungen begrenzt werden sollen. Von den Vereinten Nationen gefördert, besteht das System aus 197 Länder. Die bekannteste Konferenz ist die COP21 in Paris, mit der sich die teilnehmenden Länder zum Ziel gesetzt haben, den globalen Temperaturanstieg unter 1,5 ° C zu halten und die Treibhausgasemissionen in den kommenden Jahren deutlich zu senken.

LCA- Life Cycle Assessment

LCA (Life Cycle Assessment-Ökobilanz) mit dieser Methode wird die Umweltauswirkungen eines Produktes während seines gesamten Lebenszyklus analysiert: von der Gewinnung und Umwandlung der Rohstoffe über die Herstellung, den Transport und die Verarbeitung bis hin zur endgültigen Entsorgung. Die Ökobilanzanalyse ist ein grundlegendes Instrument für Unternehmen, um Produkte zu entwerfen, die sich so gering wie möglich auf die Umwelt auswirken.

CO2 Fußabdruck

Der CO2 Fußabdruck ist die Maßeinheit, die international verwendet wird, um den Satz aller Treibhauseffektgase in einer einzigen Zahl zu definieren. (zB: 1 kg CO2eq). Die Messung des CO2-Fußabdrucks eines Produkts, die durch die Ökobilanzanalyse ermittelt wurde, folgt den Rechnungslegungsstandards, die in der Norm ISO 14067: 2018 gefordert werden.

Emissionen kompensieren

Neben der Verbesserung der Umweltverträglichkeit der Produkte besteht die Möglichkeit, die unvermeidlichen Emissionen zu neutralisieren, um eine echte CO2-arme Wirtschaft zu fördern, wie dies im Kyoto-Protokoll vorgesehen ist. Dank internationaler Abkommen können Unternehmen Projekte zur Verbesserung der Umwelteffizienz, wie bspw. durch die Nutzung erneuerbarer Energien, wirtschaftlich unterstützen und daraus echte "Einsparungskredite" generieren. Diese Gutschriften werden von offiziellen und anerkannten Organisationen ausgezahlt und zertifiziert. Die Unternehmen können diese Gutschrift verwenden, um ihre CO2eq- "Schulden" auszugleichen oder die Emissionen ihres Produkts vollständig ausgleichen, um"klimaneutral" zu werden.

Crocco S.p.A., führender Hersteller im Bereich der flexiblen Verpackungen
Als erstes italienisches Unternehmen haben wir uns der Herausforderung der Nachhaltigkeit gestellt.

Crocco S.p.A. hat mit dem Umweltministerium ein freiwilliges Abkommen zur Reduzierung und Neutralisierung seiner Emissionen geschlossen.

Aus diesem neuen Konzept entsteht Greenside, ein Projekt mit dem Ziel, flexible Verpackungen unter Berücksichtigung modernster Produktionsphilosophie der Kreislaufwirtschaft und der Verringerung der Treibhausgasemissionen, zu entwickeln.